Verlobt? Diese 10 Dinge solltet ihr jetzt tun :-)

Ihr seid verlobt? Gratulation! Ich hoffe, ihr habt eure Verlobung schon ein bisschen gefeiert, den Verlobungsring gefühlt 1000 mal hergezeigt und die Verlobungsgeschichte jedem erzählt, der es hören wollte. Aber wisst ihr was? Bei genauem Hinsehen ändert sich doch eigentlich nicht so viel, oder?


Der Wecker läutet weiterhin zur gleichen Zeit, die Sonne geht auf, der Postbote bringt eure Briefe und das Wichtigste: du bist mit deinem Lieblingsmenschen zusammen- das Leben geht ganz normal weiter. Und doch ist nicht alles gleich. Neben Beruf, Freizeit und Alltag könnt ihr euch endlich Gedanken über Brautkleid, Eheringe und Trauung machen. Damit ihr vor lauter Vorfreude nicht den Überblick verliert, habe ich die ersten wichtigen Schritte für euch zusammengefasst.


1. Geht es ruhig an

Stürzt euch nicht Hals über Kopf in die Planung, genießt noch kurz die Zeit, in der ihr einfach nur verlobt seid. Schmeißt eine Verlobungsparty mit Freunden und Familie oder verbringt ein Wellness-Wochenende zu zweit. Dieser neue Lebensabschnitt soll doch gebührend gefeiert werden.


2. Hochzeitstermin

Langsam könnt ihr euch erste Gedanken zur Hochzeit machen. Wann wollt ihr heiraten? Zu welcher Jahreszeit? In welchem Monat? Noch bevor ihr Einladungen oder Save the Date-Karten verschicken könnt, solltet ihr den Termin mit Location, Standesamt oder Kirche fixieren. Auch empfehle ich euch, besonders wichtige Menschen in die Terminfindung mit einzubeziehen. Es wäre doch blöd, wenn dein großer Bruder nicht zur Hochzeit kommen kann, weil er genau zu der Zeit schon lange einen Urlaub nach Australien geplant hat, oder eure Omi zwei Tage vorher 80 wird und ihr aus dem Feiern gar nicht mehr herauskommt.


3. Kirchlich/Standesamt/freie Trauung?

Parallel zum Termin solltet ihr euch auch überlegen, wie ihr eigentlich heiraten wollt. Zusätzlich zum Standesamt auch kirchlich? Am gleichen Tag? Checkt das unbedingt bevor ihr eurer Familie einen Hochzeitstermin nennt. Auch die passende Location für die Feier solltet ihr rechtzeitig anfragen - viele Schlösser oder Hotels sind schon ziemlich lang im Voraus gebucht…


4. Save the Date Einladungen

Sobald der Termin fixiert ist, könnt ihr euch langsam überlegen, wie eure Einladung oder Save the Date-Karte aussehen soll. Falls ihr schon einen Fotografen für die Hochzeit im Auge habt, würde ich euch ein Verlobungsshooting bei ihm empfehlen. So könnt ihr ausprobieren, ob ihr überhaupt harmoniert und die Fotos gleich für die Einladung nutzen.


5. Wer soll mitfeiern?

Wollt ihr eigentlich eine große Feier oder doch lieber im kleinen Rahmen heiraten? Jetzt wäre der perfekte Zeitpunkt, euch eine grobe Gästeliste zu überlegen, denn sie ist die Grundlage für die nächsten Schritte. Auch wenn ihr jetzt sagt “Klar heiraten wir groß, wir haben ja auch eine riesige Familie”, solltet ihr mal besprechen, was ihr wirklich wollt. Schließlich ist es eure Hochzeit und nur ihr entscheidet, wer wirklich dabei sein soll. Ihr ladet nur 3 von 10 Cousins ein, weil ihr zu den restlichen 7 keinen Kontakt habt? Das ist okay! Lasst euch nicht von eurer Familie zu einer Gästeliste verpflichten, die ihr selber gar nicht wollt.


6. Was darf es kosten?

Die nächste große Frage ist: wieviel Geld wollt oder könnt ihr ausgeben? Das Budget ist teilweise von der Anzahl der Gäste, dem Hochzeitstermin und natürlich von den eigenen Ansprüchen abhängig. Dinge wie Brautkleid, Anzug, Blumenschmuck, Fotograf oder Ringe solltet ihr fix einplanen, denn sie sind unabhängig von der Gästeliste (im Gegensatz zu Essen und Getränke). Bei manchen Locations sind die Kosten auch tagesabhängig, Freitage sind üblicherweise billiger als Samstage. Ihr wollt eine Low Budget-Hochzeit feiern? Auch kein Problem - auf Pinterest und Co. gibt es viele Tipps, wie ihr euer Budget kalkulieren könnt. Rechnet euch mal durch, wieviel ihr ungefähr ausgeben wollt und legt einen Größenrahmen fest. Erfahrungsgemäß schwankt dieser Rahmen bis zur Hochzeit noch ziemlich ;-)


7. Soll euch ein Hochzeitsplaner unterstützen?

Plant ihr eure Hochzeit alleine oder engagiert ihr einen Hochzeitsplaner? Was spricht dafür? Was dagegen? Seid ihr beide berufstätig und habt wenig Zeit? Dann macht es vielleicht Sinn, einen Beratungstermin mit einem Planer auszumachen. Ihr habt gerne alles unter Kontrolle, habt Spaß an der Planung und seid sowieso Selbermacher? Dann holt euch Tipps aus Büchern oder dem Internet und legt los!


8. Lasst euch inspirieren

Wollt ihr ein bestimmtes Motto? Eine bestimmte Farbe? Welches Kleid schwebt dir vor? Welche Ringe? Jetzt stehen viele Entscheidungen an. Doch was gibt es alles? Ich würde euch empfehlen, euch auf Pinterest inspirieren zu lassen. Dort könnt ihr ganz einfach die schönsten Dinge auf Pinnwände für Tischdeko, Einladungen, Brautkleid, Blumen, Anzug, Eheringe und Co. speichern.


9. Wohin geht die Hochzeitsreise?

Habt ihr schon überlegt, wo eure Hochzeitsreise hingehen soll? Wollt ihr am Strand entspannen oder etwas erleben? Bezieht die Flitterwochen auch in die Hochzeitsplanung mit ein, denn auch wenn das ja eh schon nach der Hochzeit ist, wollt ihr doch euren ersten Urlaub als Ehepaar bestimmt an einem besonders schönen Ort verbringen.


10. Lasst die Hochzeit mal Hochzeit sein

Plant auch kleine Auszeiten ein. Wenn euch die Planung mal zu viel wird, gönnt euch ein paar Stunden mit dem Partner, ganz ohne Gedanken an die Hochzeit. Oft reicht schon ein Kinoabend, ein Serienmarathon am regnerischen Samstag, ein Besuch im Museum oder ein Ausflug in die Berge um den Kopf wieder frei zu bekommen. Wer gerne ein bisschen mehr Abstand hätte, kann auch einen Kurzurlaub in eine Stadt, in die Therme oder in die Natur planen.


Genießt die Hochzeitsvorbereitungen, denn sie erhöhen die Vorfreude auf euren ganz besonderen Tag. In den kommenden Wochen findet ihr hier noch weitere Artikel, die euch bei der Planung unterstützen sollen. Bis dahin wünsch’ ich euch viel Spaß bei den ersten Vorbereitungen :-)


Euer Hochzeitsfotograf in Tulln, Klosterneuburg, Stockerau, Wien und Niederösterreich

#hochzeitsfotograf, #hochzeitslocation, #hochzeitsplanung, #hochzeitsbudget, #verlobung, #hochzeitsfotos, #verlobungsfotos, #hochzeitseinladung, #tulln, #klosterneuburg, #stockerau, #niederösterreich, #wien, #hochzeitsfotografklosterneuburg

© 2020 by Daniel Wiedner 

Sportplatzstraße, 11

3433 Königstetten

www.derfamilienfotograf.at

daniel@derfamilienfotograf.at

Familienfotos, Familien Fotoshooting in Wien, Tulln, Klosterneuburg, Niederösterreich, Stockerau, St. Pölten, Krems, Hollabrunn

Babyfotos, Newborn, Babyfotograf in Wien, Tulln, Klosterneuburg, Niederösterreich, Stockerau, St. Pölten, Krems, Hollabrunn

Dein Fotograf für authentische Fotos in Wien, Tulln, Klosterneuburg, Niederösterreich, Stockerau, St. Pölten, Krems, Hollabrunn

Hochzeitsfotograf Wien & Niederösterreich

 

IMPRESSUM